Schlagwörter

, , ,

Heute gefunden: ein Artikel in der Süddeutschen. Da hat die Hamburger Verbraucherzentrale vegetarische/vegane Produkte getestet und unerfreut (aber detailliert) festgestellt, dass bei veganen Produkten nicht alles Gold ist, was glänzt. „Die Verbraucherschützer haben 20 vegane Lebensmittel – vor allem Tofuwürstchen, Käsealternativen und Sojagetränke – getestet. Nur bei zwei Produkten hatten sie kaum etwas zu bemängeln.“

Welche Überraschung (sagt mein innerer Zyniker), aber dennoch, wie schade. Ich bin ernährungstechnisch ja nun nicht auf „Tofuwürstchen, Käsealternativen und Sojagetränke“ angewiesen, aber mir scheint, dass man auch und gerade als Veganer wirklich am allerbesten mit einem ziemlich strikten Do-it-yourself fährt. Die Existenz von veganem „Convenience Food“ hatte ich jedenfalls weitgehend ausgeblendet.

Biochemie-Food-Basics nett verpackt: ein Quiz auf Spiegel Online

 

Advertisements